Jan 24

Als T-Com Kunde hat man es nicht leicht, das ist nichts neues. Hier eine Historie zu meinem DSLer:

– 20.12.06: Umzug ins neue Büro/Heim -> 2 Tage ohne DSL
– 23.12.06: Eine neue DSL-Kennung kommt per Post (Hö ? Die alte tut doch noch ?!)
– 28.12.06: Lt. T-Com soll heute die alte Kennung abgeschaltet werden. Ist Sie aber nicht
– 16.01.06: Alles gut mit der alten Kennung. Allerdings gibt es in den frühen Morgenstunden immer wieder Probleme mit dem DSL-Sync – also ein Leitungsproblem.
– 22.01.06: Das Sync-Problem wird schlimmer. Ich konsultiere eine der hundert T-Com-Hotlines. Die Störung wird entgegengenommen. Man weist mich auf die 2 Kennungen hin, die ih besitze. Ich erkläre freundlich, dass man mir gesagt hat, ich solle die alte Kennung weiterbenutzen. Alles ist gut 😉
– 23.01.06: Ein Techniker meldet sich, Angeblich alles in Ordnung mit der Line. Ich vereinbare mit Ihm, dass das Ticket weiter offen bleibt, und man die Angelegenheit beobachtet.
– 24.01.06: Nichts geht mehr. Alte Kennung nicht, Neue Kennung nicht. Hmm… Anruf bei der Hotline: „Ja, da hat wohl gestern jemand Ihnen die alte Kennung gelöscht. Die neue sollte jetzt funktionieren.“ Tut sie nach dem dritten Versuch auch. Da es heute morgen keine Sync-Probleme gab, gehe ich davonm aus dass alles i.O. ist. Denkste: Um 09:30 ist alles tot, kein ISDN, kein DSL. Eine halbe Stunde später geht alles wieder. O-Ton des Technik-Menschen. Wir haben Ihre Leitung mal neu geschaltet. Ich bin gespannt was noch so alles passiert….

Fazit der bisherigen Vorgänge: Nicht lustig. Aber was bleibt einem anderes übrig ? Jeder andere Provider hier im Sauerland greift auch auf die T-Com zurück (1&1, Acor und wie sie alle heissen) – folglich würde eine Wechsel nur zu noch größeren Problemen führen, da ja eh alle über die T-Com müssen. Erst wenn die letzte Meile von anderen Providern überbrückt wird, ja erst dann kann man mal über einen Wechsel nachdenken….

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

preload preload preload