Jun 07

Na, die Idee finde ich mal gut. Da man ja nicht die ganze Arbeit dem kompetenten Herrn Schäuble überlassen muss, fordert Andreas Schwenn mit seiner Website „www.informiert-wolfgang.de“ das Volk dazu auf, Ihm behilflich zu sein. Wie das gehen soll ? Nach dem Klick gibts die Infos…

Wolfgang_Teaser

Mai 30

Auch wenn es in ganz Deutschland verregnet war. Der kurze Ausflug an die Ostsee zum Segeln hat sich gelohnt. Es war zwar nur an Pfingstsonntag genügend Wind und kein Regen. Aber trotzdem…

Mrz 14

Unter meinem Schreibtisch steht, ehm stand, eine APC 700er USV. Vorgestern und gestern roch es irgendwie verdächtig nach etwas verbranntem. Allerdings liess sich die Quelle des Übels nicht genau identifizieren. Gestern Abend dann die Erleuchtung. Als ich die USV angefasst hatte, hätte ich mir fast die Finger verbrannt. Also raus damit. Kann es sein das es bei den älteren Modellen (das war eine 1994er) keine Notabschaltung o.ä. gibt ?

Feb 11

Das muss nicht sein. Im Fröstelanflug habe ich mir einen schicken Ofen zugelegt. Die (verspäteten) kalten Winterabende können kommen. Das Ding macht wirklich Spass…

Jan 24

Als T-Com Kunde hat man es nicht leicht, das ist nichts neues. Hier eine Historie zu meinem DSLer:

– 20.12.06: Umzug ins neue Büro/Heim -> 2 Tage ohne DSL
– 23.12.06: Eine neue DSL-Kennung kommt per Post (Hö ? Die alte tut doch noch ?!)
– 28.12.06: Lt. T-Com soll heute die alte Kennung abgeschaltet werden. Ist Sie aber nicht
– 16.01.06: Alles gut mit der alten Kennung. Allerdings gibt es in den frühen Morgenstunden immer wieder Probleme mit dem DSL-Sync – also ein Leitungsproblem.
– 22.01.06: Das Sync-Problem wird schlimmer. Ich konsultiere eine der hundert T-Com-Hotlines. Die Störung wird entgegengenommen. Man weist mich auf die 2 Kennungen hin, die ih besitze. Ich erkläre freundlich, dass man mir gesagt hat, ich solle die alte Kennung weiterbenutzen. Alles ist gut 😉
– 23.01.06: Ein Techniker meldet sich, Angeblich alles in Ordnung mit der Line. Ich vereinbare mit Ihm, dass das Ticket weiter offen bleibt, und man die Angelegenheit beobachtet.
– 24.01.06: Nichts geht mehr. Alte Kennung nicht, Neue Kennung nicht. Hmm… Anruf bei der Hotline: „Ja, da hat wohl gestern jemand Ihnen die alte Kennung gelöscht. Die neue sollte jetzt funktionieren.“ Tut sie nach dem dritten Versuch auch. Da es heute morgen keine Sync-Probleme gab, gehe ich davonm aus dass alles i.O. ist. Denkste: Um 09:30 ist alles tot, kein ISDN, kein DSL. Eine halbe Stunde später geht alles wieder. O-Ton des Technik-Menschen. Wir haben Ihre Leitung mal neu geschaltet. Ich bin gespannt was noch so alles passiert….

Fazit der bisherigen Vorgänge: Nicht lustig. Aber was bleibt einem anderes übrig ? Jeder andere Provider hier im Sauerland greift auch auf die T-Com zurück (1&1, Acor und wie sie alle heissen) – folglich würde eine Wechsel nur zu noch größeren Problemen führen, da ja eh alle über die T-Com müssen. Erst wenn die letzte Meile von anderen Providern überbrückt wird, ja erst dann kann man mal über einen Wechsel nachdenken….

Dez 21

Man lasse BWLer auf Technik los … Meinem Bruderherz habe ich vor Jahren einen Humax IRCI-5400 DVB-SAT-Receiver vermacht (damals, wie heute, ein Top-Gerät). Vor ein paar Tagen, beim Umzug hat er mir das Ding vor die Nase gesetzt. „Steht schon ein paar Wochen im Keller – Ist wohl defekt“. Ein kurzer Blick unter die Haube offenbarte das Unheil. Gleich mehrere Z-Dioden im Schaltnetzteil waren abgebrannt. Gut das es für solche Fälle einen Komplettersatz gibt. Habe die Dioden gerade bestellt. Wenn es klappt, wovon ich ausgehe, habe ich bald einen zweiten Digi-Receiver. Bei der Gelegenheit hab ich gleich mal ’ne neue Fernbedienung geordert, die alte war, wahrscheinlich durch übermässigen Apfelsaftkonsum, irgendwie verklebt 😉

Dez 15

Heute ist es soweit, die Fäden der Schnittwunde werden gezogen. Wurde auch Zeit, die ganze Umzieherei hat mit dem eingepackten Fingerchen nicht wirklich für Spass auf meiner Seite gesorgt. Ich hoffe nur dass ich das Terminlich heute alles auf die Reihe bekomme, denn der Blick in iCal verheisst nichts gutes. Naja, zumindest ist der Schriftkram wg. des Umzuges einigermassen erledigt. Da kommt so einiges zusammen, wenn man sich nebst Firma ummeldet. Ab dem 20.12 gibt’s dann endlich DSL 16000. Dann ist das hin- und hertingeln zwischen den beiden Wohnungen auch endlich Historie.

Dez 10

Es ist vollbracht. Heute Nacht, wird die erste in der neuen Wohnung sein. Der „Plan“ sah zwar vor das wir erst nächste Woche so weit sind, aber es ging halt schneller. Jetzt muss kommende Woche (möglichst mit Punktlandung auf dem Internet-Umschaltetermin) nur noch der Büropart umziehen, und dann wäre es das. Werde mich wohl kommende Woche daran gewöhnen müssen, hier nur mit Schreibtisch und den Rechnern bewaffnet, zu Arbeiten. Im eigentlichen Büro wird ja derzeit auch umgebaut – das ist allerdings eine andere Geschichte. Ich bin jedenfalls froh, gleich halbtot ins Bett zu fallen…
Achja: Gibt es eigentlich Rabatt auf kaputtgefahrene Winterreifen ? Mir ist schon wieder einer „hops“ gegangen. Bin mal gespannt wie mich der Reifenhändler morgen begrüsst (Vielleicht mit: „Na, einmal wie immer ?“) 😐

Dez 07

Der Ärztestreik in Meschede hat auch bei mir seine Spuren hinterlassen. Da wollte ich heute morgen ganz schlau sein, und bin schon um 07:50 im St.Walburga Krankenhaus in Meschede zum Verabandswechsel aufgelaufen. Durfte aber direkt wieder gehen (keine Sprechstunde). Selbst die Tatsache das man ja in der PKV ist, half nicht wirklich. Alle anderen Ärzte, bis auf einen, der natürlich hoffnungslos überlaufen war, sind derzeit übrigens im Streik. Abgesehen von der Tatsache das ich zu besagtem Arzt ca. 15km hätte fahren müssen, kann ich mir Auszeiten von mehr als 2h derzeit wirklich nicht leisten. Allerdings gab es noch einen Trick, die Wartezeit auf ein erträgliches Mass zu reduzieren. Offizielle Sprechzeit im Khs. ist unter anderem Nachmittags bis 15:30. Da sich aber, wegen des Streiks, eine derart lange Schlange gebildet hatte, verlängern die Ärzte dort die Sprechzeiten inoffiziell bis ca. 17:00. Wenn man dann kurz vor fünf dort hereinschneit, wird man zwar etwas schief angeguckt, kommt aber durchaus (mit gerade mal 10 min. Wartezeit) zum Zuge… Bin mal gespannt ob das morgen auch funktioniert 🙂

Update: Bei Sauerlandthemen gibts auch eine Meldung zum Ärztestreik

Dez 06

Sooo. Heute den Kiddies schön den Stiefel aufgefüllt (oder war s doch der Nikolaus ?). Egal. Dummerweise war eine der Süssigkeitstüten so gut mit Kabelbinder (!) an den dazugehörigen Teddybären gefesselt, das ich mich heute morgen bereit erklärt habe diese Bindung zu Lösen. Da gerade keine Schere zur Hand war, half nur der beherzte Griff zum Küchenmesser. Mit fatalen Folgen… Beim durchtrennen der Kabelbinder bin ich mit dem Messer so unglücklich abgerutscht, dass sich selbiges bis ins Fleisch in meinen Finger versenkt hat. Das Ergebnis war eine klaffende Fleischwunde, die heute morgen im St.Walburga Krankenhaus mit 4 Stichen wieder zusammengenäht werden musste. Prima Adventszeit. Aber das Thema hatten wir ja schon (so von wegen besinnlich usw.).

Dez 05

Aus der Abteilung: Wie renoviere ich richtig 😉

Die Wahl des passenden Pinsels, bzw. der passenden Farbrolle, ist beim Streichen schon wichtig. Es sieht irgendwie lustig aus, eine 5cm lange Farbrolle auf einer ca. 2 Meter langen Teleskopstange zu befestigen. Aber anders kommt man ja nicht in die Ecken, oder ?

Minirolle
(Click)
Nov 29

Die Tage ziehen ins Land, und ich sitze fahre immer noch auf Sommerreifen durch das Sauerland. Wir erinnern uns: Vor knapp 2 Wochen habe ich die Winterreifen auf mein Wägelchen ziehen lassen, der Spass dauerte allerdings nicht lange, weil einer der Dinger, direkt am 18., Bekanntschaft mit einem Backstein gemacht hat. Da gabs also wieder die Sommerreifen zurück ;-( Interessanterweise bekommt der Reifenhersteller, Zulieferer oder wer auch immer, es nicht auf die Reihe mal EINEN Ersatzreifen zu liefern, so argumentiert jedenfalls meine Werkstatt den Verzug. Da bleibt nur eins zu hoffen, hoffentlich schneit es nicht (Der O-Ton des freundlichen Werkstattmeisters war übrigens: „Ach, schauen Sie mal aufs Thermometer, der Sommer kommt noch mal zurück !“, oder so ähnlich). Na wenigstens tragen die es mit Humor (ich auch, … noch)

Nov 27

Wie war das mit dem sparen der Kirchensteuer noch gleich… Ich muss da noch einmal drüber nachdenken. Erst recht nach diesem Heise-Artikel. Das mit den Killerspielen berührt mich ja nicht wirklich, ich glaube das einzige Computerspiel, welches ich jemals gespielt habe hiess zu Windowszeiten Solitär, oder so. Aber der Herr Huber, seines Zeichens Bischof (ev.) toppt alles was ich bisher gelesen habe. Man bilde sich selbst seine Meinung.

Nov 22

…die Post ist da, oder auch nicht.
Die Beamten im Mescheder Postamt scheinen selbst nicht zu wissen, was Sie tun. Mein (Geschäfts-)partner hat bei einem Versandhaus eine Bestellung aufgegeben, und als Empfängeradresse pflichtbewusst die Firmenadresse angegeben.
So weit, so gut, wären wir nicht beide heute den ganzen Tag ausser Haus gewesen. Heute Abend, als ich ins Büro kam, lag dort also das rote Erinnerungskärtchen der DPAG für besagte Bestellung. Ich also ab zur Post, um das Päckchen zu holen. Da sagt mir dieser Beamte, dass er mir das Paket nicht aushändigen könne, weil ich ja gar nicht besagter Partner wäre. (Das Paket war nicht mit dem Vermerk „eigenhändig“ o.ä. versehen) Das auf dem Abholschein die Firmenadresse, die Deckungsgleich mit der die in meinem Personalausweis ist, steht, hat den Beamten auch nicht glücklich gemacht.
Wie ich denn nun an mein/unserer Paket kommen würde, habe ich dann gefragt. „Tja, das kann ich Ihnen auch nicht beantworten“ meinte der Pestmann. Ich bekam dann allerdings noch einen heissen Tip mit auf die Reise: Wenn mein Partner oder unsereins morgen an der Adresse anzutreffen wären, ja dann ginge das. O-Ton des gestressten Beamten: „Unsere Zusteller haben da andere Möglichkeiten“. Da verstehe noch jemand die Logik der Deutschen Post. Merke: Demnächst via UPS oder sonstwas liefern lassen.

Nov 18

Warum muss mir sowas immer passieren ? Da fahre ich nichts ahnend über die Bundesstrasse von Stockhausen nach Meschede und kurz hinter dem Bahnübergang bei Laer erzittert der Boden unter mir. Erster Gedanke: Kein Erdbeben ! Zweiter Gedanke: Über was bin ich da drübergefahren. Nungut, erstmal rechts ran, gedreht, und siehe da, da hat jemand einen Backstein auf der Strasse verloren, über den ich gefahren bin. Resultat: Platter Reifen. Ein kurzer Blick auf die Uhr sagt mir: Samstag Abend 18:00 – da hat keine Werkstatt mehr auf. Im Kofferraum auch kein Ersatzrad (ist heute bei den neuen Autos anscheinend nicht mehr Serie – warum eigentlich ?) Tja, dann bleibt das Wägelchen wohl bis Montag erstmal stehen. Ärgerlich ist, dass bei diesen Dingen eine Meldung bei der Örtlichen Polizei wohl kaum was bringt – Anzeigen gegen unbekannt verlaufen meist erfolglos. Da muss ich Montag wohl erstmal ein Reifenstündchen bei meiner Werkstatt einplanen…

preload preload preload